Der verheerende Sturm der Wochenmitte hatte sich gelegt, nicht jedoch die starken Regenereignisse, die dann mit etwas Verzögerung auch auf dem Weichelsee zu spüren waren. Rund 30 cm hatte sich der Wasserstand gehoben, mittlerweile hat er wieder Normalniveau erreicht.

Aber das war noch nicht alles.

Nicht nur der ständige Regen am Samstagvormittag und -nachmittag, mal mehr, mal weniger beeinträchtigte die Bereitschaft der Mitglieder an diesem Absegeln teilzunehmen.

Hinzu kam auch noch die, wegen der laufenden Baustelle zur Oberflächenerneuerung der Bundesstraße innerhalb des Stadtgebietes vorgenommene Verkehrslenkung.

Mit dem Fahrrad war der Weichelsee und die Bremer Straße auf Notstrecken (Eisenbahnbrücke, oben und unten) erreichbar, mit dem Auto wurde vom Rotenburger Mühlenende aus der Zielführung Weichelsee nach einer Stadtrundfahrt die Anfahrt erst mit zusätzlichen 7 Kilometern möglich. Da andere innerstädtische Verbindungen ebenso wegen Bauarbeiten nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung standen war das Verkehrschaos perfekt. Nur im Schritttempo quälte sich der Verkehr sowohl stadtaus- als auch -einwärts.

Trotz dieser schlechten Voraussetzungen hatte sich eine Gruppe von Vereinsmitgliedern eingefunden um traditionell mit ein paar Schlägen über den Weichelsee das Segeljahr 2017 ausklingen zu lassen. Bei Nieselregen und böigen Winden insbesondere im Ostteil des Sees hatten alle Beteiligte ihren Spaß daran.

Bei Kaffee und Kuchen konnte danach noch über so manches Segelerlebnis des abgelaufenen Segeljahres berichtet werden. Erst in den späten Abendstunden gingen an diesem Sonnabend die Lichter im Schulungsgebäude aus.

Der Abschluss der wassersportlichen Aktivitäten des Segeljahres 2017 bedeutet jedoch nicht, dass die Vereinsarbeit den Winter über ruht.

Als nächste Aktivitäten steht das Einlagern der Boote an, das für den 18. November vorgesehen ist und nach der dafür notwendigen großen Kraftanstrengung mit dem zünftigen alljährlichen Knippessen beendet wird.

Theoretischer Wassersport wird jedoch auch über den Saisonwechsel durchgeführt. Bereits gestartet sind die wöchentlich stattfinden Vorbereitungskurse zu den Prüfungen zum Sportküstenschifferschein, dem Sportbootführerschein See, dem Sportbootführerschein Binnen und den notwendigen Funklizenzen.